Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Dr. Christiane Brenner

Monographien und Sammelbände

  • Zusammen mit Karl Braun und Tomáš Kasper (Hg.): Jugend in der Tschechoslowakei. Konzepte und Lebenswelten (1918-1989). Göttingen 2015 (Bad Wiesseer Tagungen des Collegium Carolinum 36).
  • Zusammen mit Martin Schulze Wessel (Hg.): Zukunftsvorstellungen und staatliche Planung im Sozialismus. Die Tschechoslowakei im ostmitteleuropäischen Kontext 1945-1989. München 2010 (Bad Wiesseer Tagungen des Collegium Carolinum 30).
  • "Zwischen Ost und West". Tschechische politische Diskurse 1945-1948. München 2009 (Veröffentlichungen des Collegium Carolinum 118); zugleich: Dissertation, Universität Berlin 2007. Tschechisch: Mezi východem a západem. České politické diskurzy 1945-1948. Praha 2015.
  • Zusammen mit K. Erik Franzen, Peter Haslinger und Robert Luft (Hg.): Geschichtsschreibung zu den böhmischen Ländern. Wissenschaftstraditionen, Institutionen, Diskurse. München 2006 (Bad Wiesseer Tagungen des Collegium Carolinum 28).
  • Zusammen mit Peter Heumos (Hg.): Sozialgeschichtliche Kommunismusforschung. Tschechoslowakei, Polen, Ungarn, DDR 1945-1968. München 2005 (Bad Wiesseer Tagungen des Collegium Carolinum 27).
  • Zusammen mit K. Erik Franzen, Peter Haslinger, Robert Luft, Peter Heumos und Stephanie Weiss in Verbindung mit dem Vorstand des Collegium Carolinum (Hg.): Ferdinand Seibt: Deutsche, Tschechen, Sudetendeutsche – Analysen und Stellungnahmen zu Geschichte und Gegenwart aus fünf Jahrzehnten. Festschrift zu seinem 75. Geburtstag. München 2002 (Veröffentlichungen des Collegium Carolinum 100).<br /><br />

Artikel

  • Mnoho odstínů zelené: Hnutí Brontosaurus v Socialistickém svazu mládeže Československa [Viele Farben Grün: Die Brontosaurus-Bewegung im Sozialistischen Jugendverband der Tschechoslowakei]. In: Historie - Otázky - Problémy 10 (2018) H. 2, 72-84 (auch online unter: <link https://historieotazkyproblemy.ff.cuni.cz/ - external-link-new-window "Opens external link in new window">https://historieotazkyproblemy.ff.cuni.cz/</link>).
  • Nová společnost – nová láska? Partnerství a sexualita v osvětových knihách pro mládež [Neue Gesellschaft – neue Liebe? Partnerschaft und Sexualität in Aufklärungsbüchern für Jugendliche]. In: Knapík, Jiří/Franc, Martin (Hgg.): Mezi pionýrským šátkem a mopedem. Děti, mládež a socialismus v českých zemích 1948-1970 [Zwischen Pioniertüchlein und Moped. Kinder, Jugend und Sozialismus in den böhmischen Ländern 1948-1970]. Praha 2018, 513-521.
  • Kolja/Kolya. In: Kandioler, Nicole/Petersen, Christer/Steinborn, Anke (Hgg.): Klassiker des tschechischen und slowakischen Films. Marburg 2018, 187-194 (Klassiker des osteuropäischen Films Bd. 2).
  • Bohemia-online: Vom Institutsjahrbuch in den Open Access: https://ostbib.hypotheses.org/1106#more-1106
  • „Aber unsere Zeit hat ihre neue Romantik“. Der Sozialistische Jugendverband der Tschechoslowakei (1970-1989). In: Brenner, Christiane/Braun, Karl/Kasper, Tomáš (Hgg.): Jugend in der Tschechoslowakei. Konzepte und Lebenswelten (1918-1989). Göttingen 2015 (Bad Wiesseer Tagungen des Collegium Carolinum 36). 359-387.
  • „Země se vrací“. Konstrukce identity v českém diskursu o pohraničí po roce 1945 [„Das Land kehrt zurück“. Die Konstruktion von Identität im tschechischen Grenzlanddiskurs nach 1945]. In: X. sjezd českých historiků. Ostrava 14.-16.9.2011. Ostrava 2015, 317-324.
  • Mezinárodní výzkum k dějinám Československa/Česka ve 20. století: Témata – teze – aktuální trendy [Die internationale Forschung zur Geschichte der Tschechoslowakei/Tschechiens: Themen – Thesen – aktuelle Trends]. In: Čechurová, Jana/Randák, Jan: Základní problémy studia moderních a soudobých dějin [Grundprobleme des Studiums der modernen und Zeitgeschichte]. Praha 2014, 218-235.
  • Harte Hand, schwacher Staat? Der Umgang mit Jugendkriminalität in der sozialistischen Tschechoslowakei (1970-1989). In: Zimmermann, Volker/Pullmann, Michal (Hgg.): Ordnung und Sicherheit, Devianz und Kriminalität im Staatssozialismus Tschechoslowakei und DDR 1948/49-1989. Göttingen 2014, 253-277.
  • Alois Nebel. In: Zeitgeschichte-online, Januar 2014, URL: http://www.zeitgeschichte-online.de/film/alois-nebel
  • Troublemakers! Dealing with Juvenile Deviance and Delinquency in Socialist Czechoslovakia. In: Acta historica Universitatis Silesianae opaviensis 6 (2013) 123-137.
  • Líné dívky, lehké dívky? „Příživnictví“ a disciplinace mladých žen v době normalizace [Faule Mädchen, leichte Mädchen? „Schmarotzertum“ und die Disziplinierung junger Frauen in der Zeit der Normalisierung]. In: Dějiny a současnost (2013) H. 7, 19-22.
  • Die deutsch-tschechische Grenze und das böhmische Grenzland im 20. Jahrhundert. In: Grenzstreifen – die deutsch-tschechische Grenze im Film (Portal des Goethe Instituts Prag). Praha 2013. URL: <link http://www.goethe.de/ins/cz/prj/gre/art/de10331049.htm _blank>http://www.goethe.de/ins/cz/prj/gre/art/de10331049.htm</link>.
  • „Mládí vpřed“ … ale ani o krok dál [Jugend voran … aber keinen Schritt weiter]. In: Literární noviny č. 5 (31.01.2013) 22 f.
  • „Život na úkor společnosti“: Příživnictví jako nástroj disciplinace mládeže v socialistickém Československu sedmdesátých a osmdesátých let [„Leben auf Kosten der Gesellschaft“: „Schmarotzertum“ als Mittel zur Disziplinierung der Jugend in der sozialistischen Tschechoslowakei der siebziger und achtziger Jahre]. In: Marginalia Historica 3 (2012) H. 2, 96-104.
  • „Die deutsche Wolke über uns“ – Deutschland und die Deutschen im tschechischen nationalen Diskurs nach dem Zweiten Weltkrieg. In: Brunner, José/Nachum, Iris: „Die Deutschen“ als die Anderen. Deutschland in der Imagination seiner Nachbarn. Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 40 (2012) 97-115.
  • Válka a mír: Reminiscence a mírové přísliby v době studené války. In: Literární noviny č. 23 (09.08.2012) 23.
  • „Cesta do hlubin revoluce“: Reisereportagen aus dem tschechischen Grenzland 1945-1948. In: Acta historica Universitatis Silesianae opaviensis 3 (2010) 179-194.
  • Briefe an den toten Freund. Aussiedlung und gesellschaftlicher Umbruch in der tschechischen Nachkriegsliteratur. In: Höhne, Steffen/Udolph, Ludger (Hgg.): Deutsche – Tschechen – Böhmen. Kulturelle Integration und Desintegrationim 20. Jahrhundert Köln, Weimar, Wien 2010, 35-46.
  • Znormalizovaný totalitarismus? Paradigmata výzkumu socialismu [Normalisierter Totalitarismus? Paradigmen der Sozialismusforschung]. In: Ročenka textů zahraničních profesorů / The Annual of Texts by Foreign Guest Professors. Prague 2008, 21-37.
  • Koncept totalitarismu – studená válka v teorii? [Das Totalitarismuskonzept: Kalter Krieg in der Theorie?]. In: Jiroušek, Bohumil u.a. (Hgg.): Proměny diskursu české marxistické historiografie [Die Wandlungen des Diskurses der tschechischen marxistischen Historiografie]. České Budějovice 2008, 27-39.
  • Das „totalitäre Zeitalter“? Demokratie und Diktatur in Tschechiens Erinnerungspolitik. In: Osteuropa 58/6 (2008) 103-116.
  • Cesta k únoru 1948. Teze k výzkumu soudobých dějin [Der Weg zum Februar 1948. Thesen zur Zeitgeschichtsforschung]. In: dějiny – teorie – kritika 2 (2006) 215-230.
  • Kontinuität und Wandel im Denken Edvard Benešs nach dem Zweiten Weltkrieg. In: Edvard Beneš und der europäische Kontext. Europäische Akademie Berlin. CD-Rom 2006.
  • Perspektivy roku 1945 [Perspektiven des Jahres 1945]. In: Kokošková, Zdeňka/Kocian, Jiří/Kokoška, Stanislav (Hgg.): Československo na rozhraní dvou epoch nesvodody. Sborník konference k 60. výročí konce druhé světové války [Die Tschechoslowakei an der Schwelle zweier Epochen der Unfreiheit. Sammelband der Konferenz zum 60. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs]. Praha 2005, 257-263.
  • Německé vzpomínání na minulost. Debaty o nacismu a druhé světové válce [Die deutsche Vergangenheitserinnerung. Debatten über den Nationalsozialismus und den Zweiten Weltkrieg]. In: Dějiny a současnost 4 (2005) 14-18.
  • „An der Grenze zweier Epochen“: Gesellschaftlicher Übergang und Übergangsgesellschaft in tschechischen öffentlichen Diskursen 1945-1948. In: Haslinger, Peter/Janich, Nina (Hgg.): Die Sprache der Politik – Politik mit Sprache. München 2005, 79-85 (forost Arbeitspapiere 29).
  • München und die historische Bohemistik – zum Gedenken an Ferdinand Seibt. In: Setkání a hovory 1997-2004. Hg. S.V.U Deutschland – München. München 2004, 262-264.
  • Mezi tradicí a revolucí. Kontinuita a změny v myšlení Edvarda Beneše po druhé světové válce [Zwischen Tradition und Revolution. Kontinuität und Veränderung im Denken Edvard Benešs nach dem Zweiten Weltkrieg]. In: Dějiny a současnost 6 (2004) 40-44.
  • Zwischen Staat, Nation und Komintern: Loyalitätsbezüge der KPTsch 1921-1938. In: Schulze Wessel, Martin (Hg.): Loyalitäten in der Tschechoslowakischen Republik 1918-1938. Politische, nationale und kulturelle Zugehörigkeiten. München 2004, 87-111 (Veröffentlichungen des Collegium Carolinum 101; zugleich Tagungen der Historischen Kommission für die böhmischen Länder 1998, 1999 und 2000).
  • A Missed Opportunity to Oppose State Socialism? The People’s Party in Czechoslovakia. In: Gehler, Michael/Kaiser, Wolfram/Wohnout, Helmut (Hgg.): Christian Democracy in Europe Since 1945. London, New York 2004. Vol. 2. 173-192.
  • Jíž nikdy Mnichov/Nie wieder München! „München“ im tschechischen politischen Denken: Peroutka, Tigrid, Patočka. In: Taubert, Fritz (Hg.): Mythos München – Le Mythe de Munich – The Myth of Munich. München 2002, 175-202 (Veröffentlichungen des Collegium Carolinum 98).
  • Tod für einen Sozialismus mit „menschlichem Gesicht“. Jan Palach. In: Satjukow, Silke/Gries, Rainer (Hgg.): Sozialistische Helden. Eine Kulturgeschichte von Propagandafiguren in Osteuropa und der DDR. Berlin 2002, 256-266 und 301-303.
  • Mit Heumos, Peter: Eine Heldentypologie der Tschechoslowakei. Zur Einführung. In: Satjukow, Silke/Gries, Rainer (Hgg.): Sozialistische Helden. Eine Kulturgeschichte von Propagandafiguren in Osteuropa und der DDR. Berlin 2002, 235-243 und 295-298.
  • Der verpaßte Weg in die Oppostion? Die Tschechoslowakische Volkspartei nach 1945. In: Gehler, Michael/Kaiser, Wolfram/Wohnout, Helmut (Hgg.): Christdemokratie im 20. Jahrhundert. Wien, Köln, Weimar 2001, 509-536.
  • Vergangenheitspolitik – Vergangenheitsbewältigung. In: Koschmal, Walter/Nekula, Marek/Rogall, Joachim (Hgg.): Deutsche und Tschechen: Geschichte – Kultur – Politik. München 2001, 388-395.
  • Tschechisch: Vztah k minulosti – vyrovnání s minulostí. In: Koschmal, Walter/Nekula, Marek/Rogall, Joachim (Hgg.): Češi a Němci. Dějiny – kultura – politika. Praha 2001, 297-302.
  • Über das Parteien(un)wesen. Stationen einer Debatte im Dnešek 1946-1948. In: Prečan, Vilém (mit Milena Janišová und Matthias Roeser Hgg.): Bedřich Loewenstein. Překračování hranic aneb zprostřkovatel. Grenzüberschreitungen oder Der Vermittler. Jubilejní spis k 70. narozeninám evropského historika. Festschrift zum 70. Geburtstag eines europäischen Historikers. Praha-Brno 1999, 51-64.
  • Politický diskurs české společnosti v letech 1945-1948 [Der politische Diskurs in der tschechischen Gesellschaft 1945-1948]. In: Dějiny a současnost 21 (1999) Heft 3, 41-42.
  • Vergangenheitspolitik und Vergangenheitsdiskurs in Tschechien 1989-1998. In: Vergangenheitsbewältigung am Ende des 20. Jahrhunderts. Leviathan Sonderheft 18. 1998, 195-232.
  • Demokracie v českém politickém diskurzu 1945-1948 [Demokratie im tschechischen politischen Diskurs 1945-1948). In: Historické Studie. K semdesátinám Milana Otáhala [Historische Studien. Zum Siebzigsten von Milan Otáhal]. Praha 1998, 24-34.
  • Obrazy východu v České publicistice 1945-1948 [Bilder vom Osten in der tschechischen Publizistik 1945-1948]. In: Hahnová, Eva (Hg.): Od Západu na Východ a zpět? Evropa očima Čechů ve 20. stoleti [Von Westen nach Osten und zurück? Europa mit tschechischen Augen im 20. Jahrhundert]. Praha 1997, 131-143.
  • Forward to a new past? The Czech historical debate since 1989. In: Bøgh Sørensen, Lene/Eliason, Leslie B.: Forward to the past? Continuity and change in political development in, Hungary, and the Czech and Slowak Republics. Århus 1997, 202-214.
  • Ex oriente lux? Obrazy východní Evropy v poválečném Československu [Bilder von Osteuropa in der Nachkriegstschechoslowakei]. In: Tvár 8 (1997).
  • Last der Geschichte oder Wegweiser in die Zukunft? Vergangenheitsbewältigung in der tschechischen und der slowakischen Gesellschaft. In: Roggemann, Herwig/Sundhaussen, Holm (Hgg.): Ost- und Südosteuropa zwischen Tradition und Aufbruch. Aspekte und Dimensionen der Umgestaltungsprozesse in den postsozialistischen Ländern. Wiesbaden 1996, 53-74.
  • Der zweite Weg zur Revolution von 1989? Über die neuen Arbeiten Milan Otáhals. In: Bohemia 36/2 (1995) 420-424.
  • Staat, Nation und Minderheiten nach der tschecho-slowakischen Trennung. In: Hatschikjan, Margaditsch A./Weilemann, Peter R. (Hgg.): Nationalismen im Umbruch. Ethnizität, Staat und Politik im neuen Osteuropa. Köln 1995, 90-104.
  • Die Geschichte der böhmischen Länder und die Geschichte des tschechischen Volkes: eine Geschichte oder zwei? In: Bohemia 35/2 (1994) 377-383.
  • Die mythische Qualität des Antifaschismus: Ein Geschichtsmythos und seine Wirkungsgeschichte. In: Friedrich, Clemens/Menzel, Birgit (Hgg.): Osteuropa im Umbruch. Alte und neue Mythen. Frankfurt/M. u.a. 1994, 169-181.
  • Integrations- und Desintegrationsprozesse in multinationalen Gesellschaften. Einige Überlegungen zu den Theorien Otto Bauers und Karl W. Deutschs. In: Schmidt-Hartmann, Eva (Hg.): Formen des nationalen Bewußtseins im Lichte zeitgenössischer Nationalismustheorien. München 1994, 113-125.
  • Verordnete Vergangenheitsbewältigung: Nationalsozialismus und antifaschistisches Traditionsverständnis im Geschichtsbild der DDR. In: Bohemia 34 (2) 1993, 279-294.

Aktuelles

Vortrag in der Prager Außenstelle

Timo Luks (München): "Prekäres Leben, prekärer Dienst. Die Polizei im 19. Jahrhundert" am 23. Mai 2019, 17 UhrMehr...


Wissenschaftsminister Sibler im Collegium Carolinum

Unterzeichnung der Zielvereinbarung zwischen dem Collegium Carolinum und dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und KunstMehr...


An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München