PD Dr. Jana Osterkamp

Bibliotheksreferentin / Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Leiterin der Münchner D-A-CH

"Der Schreibtisch des Kaisers: ein Ort politischer Entscheidungen in der Habsburgermonarchie? Franz Joseph I. und dessen Kabinettskanzlei". Mehr...

Fachrichtung: Geschichte
E-Mail: jana.osterkamp[at]collegium-carolinum.de

 

Oblasti výskumu

  • Politik-, Gesellschafts- und Imperiengeschichte im langen 19. Jahrhundert 
  • Föderalismusgeschichte in Ostmitteleuropa
  • Verfassungs- und Rechtsgeschichte sowie Zeitgeschichte

Odborný životopis

  • * 1977, geb. Lachmund
  • Studium der Rechtswissenschaft mit Schwerpunkt Rechtsgeschichte und Rechtsphilosophie in Berlin (HU) und Prag (1997–2003)
  • Doktorandin am Frankfurter Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte (2004–2007)
  • Forschungsaufenthalte in Prag, Brünn und Heidelberg
  • seit 1. September 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Bibliotheksreferentin des Collegium Carolinum
  • Lehraufträge an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Universität Wien
  • 2009–2019 Dozentin des Internationalen Graduiertenkollegs Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Karls-Universität Prag, der Masaryk-Universität Brünn und der Universität Poznań
  • 2009/2010 Mitglied des SIAS Summer Institute on "Comparative Perspectives on Federalism and Separation of Powers" am Berliner Wissenschaftskolleg mit dem Projekt "Loyalty Structures in the Federal State"
  • 2010–2012 Mitglied des Forschungsschwerpunkts "Politische und kulturelle Loyalitäten" am Center for Advanced Studies (CAS) der LMU München
  • 2011 Elternzeit
  • 2012–2020 Leiterin der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe (DFG) "Vielfalt ordnen. Föderalismus­vorstellungen in der Habsburgermonarchie und ihren Nachfolgestaaten"; eigenes Forschungsprojekt „Eine Gesellschaftsgeschichte des Föderalismus. Föderale Ordnungsvorstellungen in der Habsburgermonarchie
  • 09/2013–03/2014 Elternzeit
  • 2014 Alexander v. Humboldt-Stipendiatin, Universität Wien
  • 2016–2017 Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte (Vertretung für Prof. Dr. Martin Schulze Wessel), LMU München
  • seit 2/2018 gemeinsam mit Peter Becker Projektleiterin der D-A-CH Forschergruppe (DFG/FWF Österreichischer Wissenschaftsfonds) Der Schreibtisch des Kaisers: Ort der Politik und Entscheidung in der Habsburgermonarchie? Franz Joseph I und dessen Kabinettskanzlei

Štipendiá/ocenenia

  • 2008 Auszeichnung der Dissertation mit dem Frankfurter Werner-Pünder-Preis
  • 2014 Feodor-Lynen Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung, Wien

Členstvo/Funkcie