DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Gemeinsame bayerisch-tschechische Landesausstellung

Karl IV. – hier in einer Illustration aus der Goldenen Bulle – steht im Mittelpunkt der gemeinsamen bayerisch-tschechischen Landesausstellung

Seit dem Frühjahr 2014 ist das Collegium Carolinum an einem großen bilateralen Projekt beteiligt: Die Tschechische Republik und der Freistaat Bayern zeigen von Mai 2016 bis März 2017 eine gemeinsame Landesausstellung mit den Ausstellungsorten Prag und Nürnberg, die mit Publikationen und Veranstaltungen begleitet wird.


Im Mittelpunkt stehen Karl IV. und seine Zeit, allerdings wird auch seine Rezeption in späteren Zeiten thematisiert . Auf bayerischer Seite ist das Haus der Bayerischen Geschichte für die Ausstellung verantwortlich, auf tschechischer Seite die Nationalgalerie in Prag. Die Homepage der Ausstellung finden sie hier.

 

Von Beginn an war das Collegium Carolinum als Kooperationspartner in die Planungen eingebunden. So haben Robert Luft, Ulrike Lunow und Martin Zückert ein Vorkonzept für die weitere Arbeit des Hauses der Bayerischen Geschichte erstellt. In dieses Konzept eingeflossen sind auch Hinweise und Ideen aus dem Kreis der Mitglieder des Collegium Carolinum, die im Vorfeld hierzu befragt worden waren.


Darüber hinaus fand im Juni 2015 eine die Ausstellungsvorbereitungen begleitende Konferenz in Prag statt, die das Collegium Carolinum gemeinsam mit dem Historischen Institut der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik und dem Haus der Bayerischen Geschichte sowie weiteren Kooperationspartnern organisiert hatte (Programm, Call for Papers auf Deutsch und Tschechisch). Zur Ausstellungseröffnung in Nürnberg im Oktober 2016 ist die Publikation der Konferenzbeiträge unter dem Titel "Tschechien und Bayern. Gegenübsterstellungen und Vergleiche vom Mittelalter bis zur Gegenwart" als Begleitband zur Landesausstellung veröffentlicht worden.

 

 

Aktuelles

Neue Publikation:

„Das Fluidum der Stadt ...“ Urbane Lebenswelten in Kassa/Košice/Kaschau zwischen Sprachenvielfalt und Magyarisierung (1867–1918)Mehr...


Aktueller Hinweis

Aufgrund der Baustellensituation ist das Institut momentan nur eingeschränkt erreichbar. Sie erreichen uns per Mail unter: post.cc@collegium-carolinum.de. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email: