Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Einzelband

 

Jürgen Zarusky/Martin Zückert (Hg.)

Das Münchener Abkommen von 1938 in europäischer Perspektive

deGruyter Oldenbourg Verlag, München 2013, VIII und 473 S.

 

Leinen geb.  ISBN 978-3-486-70417-4

Ladenpreis € 64,95

 

eBook (PDF) ISBN 978-3-486-71929-1

Ladenpreis € 64,95

 

 

Das Münchener Abkommen von 1938 zerstörte endgültig die nach dem Ersten Weltkrieg in Europa etablierte Friedensordnung. Seine Bedeutung geht somit weit über die erzwungene Abtretung der böhmisch-mährischen Grenzgebiete an Deutschland hinaus. Es war der Auftakt zur Zerstörung der Tschechoslowakei und der Beginn der nationalsozialistischen Okkupationspolitik. Es dynamisierte bestehende Revisionsansprüche und konfrontierte alle europäischen Mächte mit der Herausforderung des Hitler-Regimes, das Europa schon 1938 an den Rand eines Krieges getrieben hatte. Im vorliegenden Band analysieren Historiker aus Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Ungarn und Russland die europäischen Zusammenhänge des Münchener Abkommens über den engeren deutsch-tschechoslowakischen Kontext hinaus.

Mit Beiträgen von Jaromir Balcar, Josef Becker, Christoph Boyer, Detlef Brandes, Valerián Bystrický, Patricia Dogliani, Angela Hermann, Peter Krüger, Zdenko Maršálek, Peter Neville, Jörg Osterloh, Ignac Romcics, Michal Schvarc, Sergej Slutsch, Vít Smetana, Georges-Henri Soutou, Christoph Studt, Joachim Tauber, Emil Voráček, Jürgen Zarusky, Stanislav Zerko, Volker Zimmermann, Martin Zückert.

Die Herausgeber
Dr. Jürgen Zarusky ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin und stellvertretender Chefredakteur der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte.
Dr. Martin Zückert ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Geschäftsführer des Collegium Carolinum in München.

 

 


 

Aktuelles

Podiumsdiskussion am 26.04.2018 in Prag

Anarchie und Demokratie vor 100 Jahren? Tschechen und Bayern zwischen Monarchie und RepublikViac...


Einladung zum V. Historischen Quartett

Am Donnerstag, 26. April 2018, 20 Uhr im Literaturhaus MünchenViac...


Call for Papers: Sommerschule Weimarer Dreieck in Europa

Mitarbeiter des Collegium Carolinum sind an einer Sommerschule beteiligt, die in diesem Jahr von Prof. Dr. Martin Schulze Wessel geleitet wird und zur Bewerbung ausgeschrieben ist:Das Weimarer Dreieck in Europa: Divergenzen und...Viac...


Call for Papers zur Jahrestagung 2018 des Collegium Carolinum:

Call for Papers: Was war die Normalisierung ? Die Tschechoslowakei 1969-1989 Viac...


Newsletter

Gender:
First Name:
Last Name:
Email:
 
An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München