Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Veröffentlichungen des Collegium Carolinum, Bd. 102

Robert Luft

Parlamentarische Führungsgruppen und politische Strukturen in der tschechischen Gesellschaft

Tschechische Abgeordnete und Parteien des österreichischen Reichsrats 1907–1914

 

München 2012, XXIII u. 1228 S., in 2 Teilbänden, 55 Abbildungen, schwarz/weiß, geb.

 

Ladenpreis € 128,00

 

ISBN 978-3-944396-45-3

(alt: ISBN 978-3-486-58051-8)

 

Der Titel ist im Buchhandel erhältlich oder kann beim Collegium Carolinum bestellt werden: post.cc[at]collegium-carolinum.de

 

 

Die tschechische Gesellschaft gehörte zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den politisch engagiertesten in Europa. Dazu trugen ein differenziertes Parteienspektrum, die rasche Nationsbildung sowie die Partizipationsmöglichkeiten in der Habsburgermonarchie bei.
Den Kern der tschechischen politischen Führungsgruppen bildeten die Abgeordneten des Reichsrats. Robert Luft untersucht auf Grundlage einer kollektivbiographischen Analyse der seit 1907 in diesem Gremium vertretenen tschechischen Politiker folgende Themen: die soziopolitische Versäulung und politische Lagerbildung als strukturierendes Element des tschechischen Parteiwesens bis zum Ersten Weltkrieg, die Bedeutung des Wahlsystems für die Repräsentation von sozioökonomischen Interessen und für die Strategien der Parteien, die soziobiographischen Charakteristika der Abgeordneten sowie die Fraktionsbildungen und Schwerpunkte ihrer parlamentarischen Tätigkeit. Abschließend wird das Verhältnis der tschechischen politischen Führungsgruppen im Besonderen sowie der tschechischen politischen Kultur bzw. Gesellschaft im Allgemeinen zu Staat und Herrschaft in der Habsburgermonarchie diskutiert.
Band 2 umfasst Parteienprofile und Kurzbiographien der 163 tschechischen Parlamentarier aus Böhmen, Mähren und Österreichisch Schlesien sowie ein umfangreiches Literaturverzeichnis.

 

 

Rezensionen:

 

- Höbelt, Lothar, in: H-Soz-Kult, 31.01.2014,
  verfügbar unter:
www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-11303

 

- Rákosník, Jakub, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas / jgo.e-reviews, 2016, 2, 324-325,
  verfügbar
unter: http://recensio.net/r/ecde30c5b3214c24a21c76e278f8505c

 

- Stegmann, Natali, in: Archiv für Sozialgeschichte, 54 (2014), 7,
  verfügbar unter:
DOI:
10.15463/rec.1189731075

 

 


Der Autor:
Robert Luft, geboren 1956, ist Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Collegium Carolinum, München, und Lehrbeauftragter am Bohemicum Regensburg-Passau an der Universität Passau.

Aktuelles

Podiumsdiskussion am 26.04.2018 in Prag

Anarchie und Demokratie vor 100 Jahren? Tschechen und Bayern zwischen Monarchie und RepublikMehr...


Einladung zum V. Historischen Quartett

Am Donnerstag, 26. April 2018, 20 Uhr im Literaturhaus MünchenMehr...


Call for Papers: Sommerschule Weimarer Dreieck in Europa

Mitarbeiter des Collegium Carolinum sind an einer Sommerschule beteiligt, die in diesem Jahr von Prof. Dr. Martin Schulze Wessel geleitet wird und zur Bewerbung ausgeschrieben ist:Das Weimarer Dreieck in Europa: Divergenzen und...Mehr...


Call for Papers zur Jahrestagung 2018 des Collegium Carolinum:

Call for Papers: Was war die Normalisierung ? Die Tschechoslowakei 1969-1989 Mehr...


Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email:
 
An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München