Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Veröffentlichungen des Collegium Carolinum

Erscheint seit 2013 im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen.

Bis einschließlich 2012 erschien die Reihe im Oldenbourg Verlag, München
(Bde. 1 bis 22 sowie Bd. 31 im Verlag Robert Lerche, München).

Zitierweise/Abkürzung: VCC

 

Bad Wiesseer Tagungen des Collegium Carolinum

Herausgeber:
Karl Bosl (bis 1982, Bd. 10)
Ferdinand Seibt (1982, Bd. 11 bis 2003)
Vorstand des Collegium Carolinum (seit 2003)

 

Erscheint seit 2013 im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen.

 

Bis einschließlich 2012: Oldenbourg Verlag, München

Zitierweise/Abkürzung: BWT (bis einschließlich Bd. 14 Bandnummer weglassen).

 

Bezugsquellen für die Reihen des Collegium Carolinum

Alle Titel, deren aktuelle ISBN mit 978-3- 525- bzw. 978-3-944396- beginnt, sind im Buchhandel erhältlich.


Titel, deren ISBN mit 3-486- bzw. 978-3-486- beginnt, sowie Titel ohne ISBN sind nur über das Collegium Carolinum zu beziehen, soweit Restbestände vorhanden.

Zum Verzeichnis lieferbarer Restbestände

Aktuelles

Nachruf: Am 24. September verstarb Michaela Marek

Das Collegium Carolinum trauert um Michalea Marek, die am 24. September in Leipzig verstorben ist. Mit ihr verlieren wir eine herausragende Wissenschaftlerin und sehr geschätzte Kollegin, die mit dem Collegium Carolinum über...Mehr...


Auszeichnung von Dr. Klaas-Hinrich Ehlers

Am 16. September 2018 wurde Dr. Klaas-Hinrich Ehlers für seine Studie Geschichte der mecklenburgischen Regionalsprache seit dem Zweiten Weltkrieg. Varietätenkontakt zwischen Alteingesessenen und immigrierten Vertriebenen der...Mehr...


Nutzungseinschränkungen in der Wissenschaftlichen Bibliothek, 12.9.-17.10.2018

Für den Lesessaal gelten während dieser Zeit eingeschränkte Öffnungszeiten: Mo-Fr, 10-13 Uhr. Mehr...


Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email:
 
An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München