Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

DigiOst

Herausgeber: Martin Schulze Wessel, Peter Haslinger, Ulf Brunnbauer
Redaktion am Collegium Carolinum: Christiane Brenner, Martina Niedhammer, Volker Zimmermann
Kontakt: Peter Valena (peter.valena[at]collegium-carolinum.de)


DigiOst ist eine hybride Reihe für Sammel- und Tagungsbände sowie für Quelleneditionen. Sie wird vom Collegium Carolinum, vom Herder-Institut und vom Institut für Ost- und Südosteuropaforschung in Kooperation mit dem Verlag Frank & Timme herausgegeben. Die Online-Veröffentlichung der Reihe sowie die Langzeitarchivierung übernimmt die Bayerische Staatsbibliothek.


Für die wissenschaftliche Qualitätssicherung der Reihe ist ein aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der beteiligten Institute bestehender Redaktionsausschuss verantwortlich, der die Online-Texte im Peer Review-Verfahren begutachtet. Der gesamte Veröffentlichungsprozess wird von einem der betreuenden Institute bis zum Druck bzw. zur Online-Veröffentlichung begleitet.


Alle DigiOst-Bände werden im Print-on-Demand-Verfahren gedruckt und gleichzeitig auf der Plattform OstDok sowie durch den Verlag Frank & Timme online veröffentlicht.


Mit DigiOst werden damit hohe technische Standards für hybrides Publizieren in der Ost-, Ostmittel- und Südosteuropaforschung gesetzt.

 

zu den Einzelbänden

Aktuelles

Workshop Netzwerkforschung

am 25.9.2018, 9:00 Uhr, Prager Außenstelle, Valentinská 91/1, PrahaMehr...


Eröffnung der gemeinsamen Außenstelle

des Collegium Carolinum und des Deutschen Historischen Instituts Warschau in Prag am 1. Oktober 2018, ab 15 Uhr in der Vila LannaMehr...


Nutzungseinschränkungen in der Wissenschaftlichen Bibliothek, 12.9.-5.10.2018

Für den Lesessaal gelten während dieser Zeit eingeschränkte Öffnungszeiten: Mo-Fr, 10-13 Uhr. Mehr...


Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email:
 
An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München