Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Nachruf

Am 11. Juni 2018 verstarb für uns unerwartet unsere Kollegin Gabriele Zeller.


Mehr als dreißig Jahre hatte sie am Collegium Carolinum als Bibliothekarin gearbeitet. In dieser Zeit hatte sie ein unschätzbares Wissen über die Bücherbestände des Hauses und all die kleinen im Bibliotheksalltag unerlässlichen Dinge erworben. Nicht selten war sie die einzige, die bei Recherchen zu einem wenig bekannten Depositum weiterhelfen konnte oder wusste, nach welcher Mustervorlage diese oder jene Heimatschrift gebunden werden sollte. Überhaupt waren die Zeitschriften ihr Metier und wer hier bei ihr um Auskunft bat, wurde selten enttäuscht.

Gabriele Zeller war kein Mensch, der offensiv Begegnungen suchte, doch diejenigen, die sie etwas näher kannten, schätzten ihren ruhigen, freundlichen Rat und ihre Warmherzigkeit, die sich auch und gerade im Umgang mit Tieren zeigte. Als 2017 der Lesesaalbestand im Zuge der Großbaustelle am Sudetendeutschen Haus zeitweise ausgelagert werden musste, galt ihre Sorge nicht nur den Büchern, sondern auch den Eichhörnchen rund um den Auer Mühlbach, die bislang ein gern gesehener Gast an ihrem geöffneten Bürofenster gewesen waren.

Und so sind es gerade die kleinen Momente, die uns fehlen werden, der Blick in ihr mit Jugendstilgraphik dekoriertes Arbeitszimmer, das Eichhörnchen, das einmal von dort nicht mehr wegwollte, Frau Zellers freundliches Lachen am Telefon.


Einen weiteren Nachruf von Herrn Jozo Džambo finden Sie hier.

 

 


Aktuelles

Nachruf

Am 11. Juni 2018 verstarb für uns unerwartet unsere Kollegin Gabriele Zeller.Mehr...


Neueste Titel der Wissenschaftlichen Bibliothek

Anfang März 2018 wurde der neue Lesesaal der Wissenschaftlichen Bibliothek feierlich eröffnet. Seither steht Besuchern wieder der vollumfängliche Bibliotheksservice zur Verfügung. Mehr...


Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email:
 
An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München