Institut
16. 12. 2020

Neuer Aufsatzpreis des Collegium Carolinum – erstmals 2021: Call for Nominations

Ein neues Jahr – eine neue Auszeichnung: Das Collegium Carolinum freut sich, im Jahr 2021 erstmals einen internationalen Aufsatzpreis zu vergeben!

Damit zeichnet das Institut zukünftig alle zwei Jahre einen herausragenden historischen, literatur- oder kulturwissenschaftlichen Fachaufsatz aus einer Zeitschrift oder einem Sammelband aus, der sich mit der Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas und im Schwerpunkt mit der Geschichte und Kultur Tschechiens und/oder der Slowakei beziehungsweise deren Vorgängerstaaten befasst.

Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Das Collegium Carolinum wird den Preisträger/die Preisträgerin darüber hinaus – sofern die finanziellen Mittel dafür zur Verfügung stehen– zu einem Forschungsaufenthalt von einer Dauer bis zu zwei Wochen nach München einladen – Reisekosten werden nach Möglichkeit vom Collegium Carolinum getragen, Unterkunftskosten sollen über das Preisgeld beglichen werden.

Verbunden werden soll der Aufenthalt in München mit der Preisübergabe und einem öffentlichen Vortrag, der die Thematik desausgezeichneten Aufsatzes aufgreift. Den ersten Aufsatzpreis wird das Collegium Carolinum 2021 vergeben: Berücksichtigt werden Aufsätze, die in den Jahren 2019 und 2020 publiziert wurden – akademischer Grad und Arbeitsort des Autors/der Autorin sind ohne Belang.

Die Mitgliedschaft im Collegium Carolinum ist weder eine Voraussetzung noch ein Ausschlusskriterium für die Auszeichnung. Vorschlagsberechtigt ist jeder promovierte Wissenschaftler/jede promovierte Wissenschaftlerin. Herausgeber/innen von Zeitschriften oder Sammelbänden können maximal zwei Aufsätze aus der jeweiligen Zeitschrift beziehungsweise dem Sammelband vorschlagen – Selbstbewerbungen sind nicht möglich. Vorschläge für den Preis sollten neben elektronischen Dateien der eingebrachten Aufsätze kurze begründende Stellungnahmen (max. eine halbe Seite) enthalten.

Sie sind bis zum 15. Februar 2021 bei der Geschäftsführerin des Collegium Carolinum,
Ulrike Lunow, einzureichen.

Die Entscheidung über die Preisvergabe trifft der Vorstand des Collegium Carolinum im Mai 2021.
Kontakt: Ulrike Lunow (Geschäftsführung): ulrike.lunowwhatever@collegium-carolinum.de