Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Newsletter des Collegium Carolinum 1/2017

(11.1.2017)

Gaststipendien des Collegium Carolinum 2017

 

Das Collegium Carolinum vergibt Gaststipendien für einen einmonatigen Forschungsaufenthalt in München. Gefördert werden insbesondere methodisch oder thematisch innovative Vorhaben zur Geschichte und Kultur der böhmischen Länder, der Tschechoslowakei, Tschechiens und der Slowakei sowie der angrenzenden Regionen. Ein Studienaufenthalt in München bietet die Möglichkeit, die wissenschaftliche Bibliothek sowie die weiteren Sammlungen des Collegium Carolinum zu nutzen. Das Institut kann hierfür einen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen und leistet wissenschaftliche Betreuung. Der Standort München ermöglicht darüber hinaus erstklassige Bedingungen für die Forschung. Zu verweisen ist auf die umfassenden Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek sowie auf Bestände in den einschlägigen Archiven.

Die Gaststipendien werden an Bewerber/Bewerberinnen vergeben, die über eine hohe wissenschaftliche Qualifikation verfügen und an Untersuchungen arbeiten, deren Ergebnisse einen wesentlichen Forschungsbeitrag erwarten lassen. Die Vorhaben müssen im Fach Geschichte oder einem benachbarten sozial- oder kulturwissenschaftlichen Fach angesiedelt sein. Bewerben können sich Doktoranden/Doktorandinnen, die bereits an ihrer Dissertation arbeiten, sowie jüngere Wissenschaftler/Wissenschaftlerinnen, die nach ihrer Promotion ein weiteres Forschungsprojekt verfolgen.

Die Gaststipendien sind auf einen Monat begrenzt. Ein Antrag sollte die möglichen Zeiträume aufführen, zu denen der Antragsteller/die Antragstellerin den Forschungsaufenthalt plant. Das Collegium Carolinum setzt voraus, dass die geförderten Wissenschaftler sich in dieser Zeit in München aufhalten und die Ressourcen des Collegium Carolinum sowie anderer Münchener Einrichtungen nutzen.

Die Höhe der Stipendien beträgt bei Doktoranden einmalig 1.500 €, bei bereits promovierten Wissenschaftlern einmalig 2.000 €. Reisekosten (An- und Abreise) werden in Höhe der Kosten eines Bahntickets (2. Klasse) übernommen. Für ihre Unterkunft in München sind die Stipendiaten selbst verantwortlich, das Collegium Carolinum kann keine Unterkunft stellen.

Bewerbungen sind auf Deutsch oder Englisch ab dem 16. Januar bis zum 6. Februar 2017 an das Collegium Carolinum, z. Hd. von Ulrike Lunow (ulrike.lunow[at]collegium-carolinum.de), zu richten. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen ausschließlich in elektronischer Form (in einer PDF zusammengefasst) per Email ein.

Der Antrag muss folgende Unterlagen enthalten:

  • ein Motivationsschreiben, das darlegt, warum ein Studienaufenthalt am Collegium Carolinum für das verfolgte Projekt förderlich ist
  • eine Darstellung des Forschungsvorhabens, die über den Forschungsstand, die inhaltliche Zielsetzung und bisher geleistete Arbeitsschritte Auskunft gibt (max. vier Seiten)
  • Angaben zur Person (Lebenslauf, wissenschaftliche Qualifikation, Publikationsliste)
  • Universitätszeugnisse


Weitere Informationen finden Sie unter www.collegium-carolinum.de/institut/gaststipendium-und-gastwissenschaftler.html

 

 

 

Aktuelles

Bibliothek

Öffnungszeiten, Dublettenabgabe, NeuerwerbMehr...


Nachruf: Am 24. September verstarb Michaela Marek

Das Collegium Carolinum trauert um Michaela Marek, die am 24. September in Leipzig verstorben ist. Mit ihr verlieren wir eine herausragende Wissenschaftlerin und sehr geschätzte Kollegin, die mit dem Collegium Carolinum über...Mehr...


Auszeichnung von Dr. Klaas-Hinrich Ehlers

Am 16. September 2018 wurde Dr. Klaas-Hinrich Ehlers für seine Studie Geschichte der mecklenburgischen Regionalsprache seit dem Zweiten Weltkrieg. Varietätenkontakt zwischen Alteingesessenen und immigrierten Vertriebenen der...Mehr...


Nutzungseinschränkungen in der Wissenschaftlichen Bibliothek, 12.9.-17.10.2018

Für den Lesessaal gelten während dieser Zeit eingeschränkte Öffnungszeiten: Mo-Fr, 10-13 Uhr. Mehr...


Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email:
 
An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München