Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Newsletter des Collegium Carolinum 10/2017

(4.5.2017)

Öffentliche Veranstaltungen im Mai

Das Collegium Carolinum lädt im Mai als Kooperationspartner zu mehreren öffentlichen Veranstaltungen in Bayern ein:

1. Zum Vortrag von Robert Luft „Tschechien und Bayern im 19. und 20. Jahrhundert. Zwei Länder im historischen Vergleich“ verbunden mit der Buchvorstellung des jüngsten Konferenzbandes des Collegium Carolinum „Hlavačka, Milan / Luft, Robert / Lunow, Ulrike (Hg.): Tschechien und Bayern. Gegenüberstellungen und Vergleiche vom Mittelalter bis zur Gegenwart“ am Mittwoch, den 10. Mai um 20.00 in Regensburg, Großer Runtingersaal, Keplerstr. 1. Die Buchvorstellung wird gemeinsam mit dem Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg veranstaltet.

2. Zur Buchvorstellung des Erinnerungsberichts „Fridolín Macháček: Pilsen – Theresienstadt – Flossenbürg. Die Überlebensgeschichte eines tschechischen Intellektuellen“ am Donnerstag, den 11. Mai um 19.00 Uhr im Tschechischen Zentrum, München.
Programm

3. Zur Podiumsdiskussion „Gerecht verteilen. Geschichte und Gegenwart von Finanzföderalismus“ am Freitag, den 12. Mai um 16.00 Uhr im Historischen Kolleg, München (Anmeldung bis 10. Mai bei petra-thoma(at)lmu.de).
Programm

4. Zur Podiumsdiskussion „Die Gegenwart der Geschichte. Das Historische Quartett“ am Dienstag, den 16. Mai um 20.00 Uhr im Literaturhaus, München (Karten unter 089 291934-27)
Programm


Aktuelles

Bibliothek

Öffnungszeiten, Dublettenabgabe, NeuerwerbMehr...


Nachruf: Am 24. September verstarb Michaela Marek

Das Collegium Carolinum trauert um Michaela Marek, die am 24. September in Leipzig verstorben ist. Mit ihr verlieren wir eine herausragende Wissenschaftlerin und sehr geschätzte Kollegin, die mit dem Collegium Carolinum über...Mehr...


Auszeichnung von Dr. Klaas-Hinrich Ehlers

Am 16. September 2018 wurde Dr. Klaas-Hinrich Ehlers für seine Studie Geschichte der mecklenburgischen Regionalsprache seit dem Zweiten Weltkrieg. Varietätenkontakt zwischen Alteingesessenen und immigrierten Vertriebenen der...Mehr...


Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email:
 
An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München