Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Newsletter des Collegium Carolinum 29/2015

(12.11.2015)

Internationale Gesprächsreihe

 

Das Collegium Carolinum lädt zusammen mit mehreren Kooperationspartnern zu einer internationalen Gesprächsreihe ein:

Wem gehört die Erinnerung? Migration und regionales Gedächtnis

Die verschiedenen Termine und Veranstaltungsorte finden Sie im Programmflyer.

In der internationalen Gesprächsreihe werden gegenwärtige Forschungsimpulse der Migrations- und Regionalgeschichte aufgenommen und einem interessierten öffentlichen Publikum vermittelt. Die im Rahmen des Forschungsprojekts des Collegium Carolinum "Die Transformation der Erinnerung an die Zwangsmigrationen des Zweiten Weltkriegs im Lokalen" konzipierte Reihe öffnet den Spielraum für folgende Fragestellungen: Lassen sich europäische Erinnerungskulturen in Bezug auf Migrationen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf lokaler Ebene finden? Und welche Auswirkungen besitzen (aktuelle) Migrationserfahrungen auf Erinnerungstraditionen?


Kontakt: Dr. K. Erik Franzen, erik.franzen[at]collegium-carolinum.de

Veranstalter: Collegium Carolinum, European Network Remembrance and Solidarity, University of Lodz, Kulturfabrik Hoyerswerda, Jan-Evangelista-Purkyně-Universität Ústí nad Labem und Muzeum města Ústí nad Labem.

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Newsletter im PDF-Format

 

Aktuelles

Nachruf: Am 24. September verstarb Michaela Marek

Das Collegium Carolinum trauert um Michalea Marek, die am 24. September in Leipzig verstorben ist. Mit ihr verlieren wir eine herausragende Wissenschaftlerin und sehr geschätzte Kollegin, die mit dem Collegium Carolinum über...Mehr...


Auszeichnung von Dr. Klaas-Hinrich Ehlers

Am 16. September 2018 wurde Dr. Klaas-Hinrich Ehlers für seine Studie Geschichte der mecklenburgischen Regionalsprache seit dem Zweiten Weltkrieg. Varietätenkontakt zwischen Alteingesessenen und immigrierten Vertriebenen der...Mehr...


Nutzungseinschränkungen in der Wissenschaftlichen Bibliothek, 12.9.-17.10.2018

Für den Lesessaal gelten während dieser Zeit eingeschränkte Öffnungszeiten: Mo-Fr, 10-13 Uhr. Mehr...


Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email:
 
An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München