Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

 

 

 

 

 

 

 

 

Internationaler Workshop

 

Das Collegium Carolinum, der Lehrstuhl für Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Pavol-Jozef-Šafárik-Universität Košice und das Europäische Netzwerk Erinnerung und Solidarität veranstalten einen Internationalen Workshop zum Thema:

 

Die Transformation der Erinnerung nach 1945:
Stadt, Migration und Gedächtnis im europäischen Vergleich

 

Zeit und Ort: 14.–15. Oktober 2013, Štátna vedecká knižnica v Košiciach (Staatliche Wissenschaftliche Bibliothek in Košice), Pribinova 1, 04001 Košice (Slowakei)

 

 Programm

 

Städte sind Kristallisationsräume von Migrationsbewegungen – gegenwärtiger wie auch vergangener –, die Spuren hinterlassen haben. Im Rahmen des zweitägigen Workshops vom 14.–15. Oktober 2013 in Košice soll die Frage erörtert werden, wie kollektive Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg und/oder an die damit verbundenen Migrationen seit 1945 das Gedächtnis von Kommunen geprägt haben und mit welchen anderen Erinnerungssträngen sie konkurrieren.

 

Der Workshop findet in Kooperation mit der Staatlichen Wissenschaftlichen Bibliothek in Košice (Štátna vedecká knižnica v Košiciach) statt. Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter:

Dr. K. Erik Franzen
Collegium Carolinum
Hochstraße 8
81669 München

erik.franzen[at]extern.lrz-muenchen.de

 

Unter folgendem Link finden Sie Informationen zu dem Projekt „Die Transformation der Erinnerung an die Zwangsmigrationen des Zweiten Weltkrieges im Lokalen. Orte, Themen und Akteure in postsozialistischen Industriestädten“ des Collegium Carolinum, in dessen Rahmen seit Kurzem an Studien zu den Städten Hoyerswerda, Košice, Ústí nad Labem und Łódź gearbeitet wird: http://www.collegium-carolinum.de/forschung/erinnerungsgeschichte/transformation-der-erinnerung.html

 

Workshop und Projekt werden vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Aktuelles

An alle Mitarbeiter*innen des Hauses

Bitte beachten Sie, dass nach Ablauf der Corona-Zeit die Ausleihe aus unserer Präsenzbibliothek nur noch für die Dauer eines Monats möglich ist! Geben Sie danach Ihre Bücher zurück oder verlängern diese an der Theke.


Wechsel in der Geschäftsführung des CC

Am 1.7. hat Ulrike Lunow die Geschäftsführung des Collegium Carolinum übernommen – für die nächsten vier Jahre.Mehr...


Wissenschaftliche Bibliothek

Normalbetrieb ab 1.7. und Teilnahme am IFLA-Voucher-SystemMehr...


Besuchen Sie uns auf Facebook!

Ab sofort ist das Collegium Carolinum in den sozialen Medien vertreten – mit einer Facebook-Seite!  Wir freuen uns, Sie mit dem neuen Auftritt gezielt und direkt über Veranstaltungen, Veröffentlichungen, Forschungsprojekte...Mehr...


Aufgrund der aktuellen Situation (Corona-Virus) ist das Institut momentan geschlossen.

Wir sind unter der Mailadresse "post.cc@collegium-carolinum.de" weiterhin für Sie erreichbar. Mehr...


An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München