Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Prof. Dr. Volker Zimmermann

Projektmitarbeiter

DFG-Projekt "Die Kriminalität der Anderen" Mehr...

 

Fachrichtung: Geschichte

E-Mail: volker.zimmermann[at]collegium-carolinum.de

Arbeitsgebiete

Deutsch-tschechische Beziehungen im 19. und 20. Jahrhundert
Deutsch-polnische Beziehungen im 19. Jahrhundert
Kriminalitätsgeschichte
Sozialismusforschung
Geschichte des Nationalsozialismus und seiner Aufarbeitung nach 1945

Zur Person

  • * 1968
  • 1988-1994: Studium der Neueren Geschichte, Osteuropäischen Geschichte und Politikwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Mehrjährige Tätigkeit als freier Journalist
  • 1998 Promotion an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Dissertation über "Die Sudetendeutschen im NS-Staat"
  • 1998-2000 freier Mitarbeiter der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf (Publikationsprojekt "Düsseldorf und die Nachkriegsprozesse wegen nationalsozialistischer Gewaltverbrechen")
  • 2000-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Assistent am Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 2006 Habilitation an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (2006); Habilitationsschrift über die Beziehungen zwischen der SBZ/DDR und der Tschechoslowakei (1945–1969); Privatdozent für Neuere und Neueste sowie Osteuropäische Geschichte der Heinrich-Heine-Universität-Düsseldorf (2007–2014)
  • 2006-2010 DAAD-Gastprofessor am Lehrstuhl für deutsche und österreichische Studien des Instituts für internationale Studien der Karls-Universität Prag
  • seit 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Collegium Carolinum (vom 1. Juli 2016 bis 30. Juni 2019 freigestellt für das DFG-Projekt "Die Kriminalität der Anderen")
  • seit 2014 außerplanmäßiger Professor der Heinrich-Heine-Universität-Düsseldorf (Lehrtätigkeit als Mitglied des Lehrstuhls für deutsche und österreichische Studien des Instituts für internationale Studien an der Karls-Universität Prag im Rahmen einer Kooperation zwischen der Karls-Universität und der Heinrich-Heine-Universität)

 

Stipendien/Auszeichnungen

  • 1995-1997 Promotionsstipendium der Gerda Henkel Stiftung 
  • 1997 Stipendiat am Institut für Europäische Geschichte in Mainz
  • 1999: "drupa-Preis" für die Dissertation, vergeben auf Vorschlag der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität
  • 2002 "Heinz Maier-Leibnitz-Preis", vergeben von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 2015 Verleihung der Bezeichnung "Gastprofessor der Karls-Universität" (Hostující profesor Univerzity Karlovy) Prag durch den Rektor der Universität

 

Mitgliedschaften/Funktionen (Auswahl)

 

Veröffentlichungen

Monographien
Sammelbände
Publikationsreihen
Beiträge

 

 

 

Aktuelles

Podiumsdiskussion am 26.04.2018 in Prag

Anarchie und Demokratie vor 100 Jahren? Tschechen und Bayern zwischen Monarchie und RepublikMehr...


Einladung zum V. Historischen Quartett

Am Donnerstag, 26. April 2018, 20 Uhr im Literaturhaus MünchenMehr...


Call for Papers: Sommerschule Weimarer Dreieck in Europa

Mitarbeiter des Collegium Carolinum sind an einer Sommerschule beteiligt, die in diesem Jahr von Prof. Dr. Martin Schulze Wessel geleitet wird und zur Bewerbung ausgeschrieben ist:Das Weimarer Dreieck in Europa: Divergenzen und...Mehr...


Call for Papers zur Jahrestagung 2018 des Collegium Carolinum:

Call for Papers: Was war die Normalisierung ? Die Tschechoslowakei 1969-1989 Mehr...


Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email:
 
An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München