Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

PD Dr. Klaas-Hinrich Ehlers

Hannah Maischein

Projektmitarbeiter

„Kontaktlinguistische Untersuchungen zur sprachlichen Akkulturation Heimatvertriebener in Mecklenburg“ Mehr...

Fachrichtung: Germanistische Sprachwissenschaft
E-Mail: klaas.ehlers(at)fu-berlin.de

Arbeitsgebiete

(historische) Soziolinguistik, (historische) Pragmatik
Dialektologie
Geschichte der Sprachwissenschaft und ihrer Nachbardisziplinen
deutsch-tschechischer Kulturkontakt
Migrations- und Integrationsforschung

Zur Person

  • * 1959
  • Studium der Philosophie und Germanistik an der Freien Universität Berlin.
  • 1990: Promotion an der Freien Universität; Dissertation: „Das dynamische System. Zur Entwicklung von Begriff und Metaphorik des Systems bei Jurij N. Tynjanov“.
  • 1990–1992: Lektor des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) am Lehrstuhl für Germanistik der Karls-Universität in Prag.
  • 1992–1997: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Germanistik der Freien Universität Berlin
  • 1998–2003: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität in Frankfurt (Oder).
  • 2003–2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der DFG-Forschergruppe "Geschichte der Deutschen Forschungsgemeinschaft 1920-1970", Universität-GH Siegen.
  • 2004: Habilitation für das Fach "Germanistische Linguistik" an der Europa-Universität in Frankfurt (Oder). Habilitationsschrift: „Strukturalismus in der deutschen Sprachwissenschaft. Die Rezeption der Prager Schule zwischen 1926 und 1945“.
  • Sommersemester 2004: Vertretung des Lehrstuhls für Sprachwissenschaft I: Deskriptive Linguistik und interlinguale Soziolinguistik an der Europa-Universität, Frankfurt (Oder).
  • 2008–2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Sprachvariation in Norddeutschland (SIN)“. Kulturwissenschaftliche Fakultät der Europa-Universität, Frankfurt (Oder)
  • 2013: Umhabilitierung an den Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin, Institut für Deutsche und Niederländische Philologie
  • 2013–2016: Leitung des DFG-finanzierten Projekts „Kontaktlinguistische Untersuchungen zur sprachlichen Akkulturation Heimatvertriebener in Mecklenburg“
  • 2016–2017: Leitung des DFG-finanzierten Folgeprojekts „Geschichte der mecklenburgischen Regionalsprache seit dem Zweiten Weltkrieg. Varietätenkontakte zwischen Alteingesessenen und immigrierten Vertriebenen“

Mitgliedschaften/Funktionen

seit 2012 Mitglied im Herder-Forschungsrat

Veröffentlichungen

Weiter...

Aktuelles

Podiumsdiskussion am 26.04.2018 in Prag

Anarchie und Demokratie vor 100 Jahren? Tschechen und Bayern zwischen Monarchie und RepublikMehr...


Einladung zum V. Historischen Quartett

Am Donnerstag, 26. April 2018, 20 Uhr im Literaturhaus MünchenMehr...


Call for Papers: Sommerschule Weimarer Dreieck in Europa

Mitarbeiter des Collegium Carolinum sind an einer Sommerschule beteiligt, die in diesem Jahr von Prof. Dr. Martin Schulze Wessel geleitet wird und zur Bewerbung ausgeschrieben ist:Das Weimarer Dreieck in Europa: Divergenzen und...Mehr...


Call for Papers zur Jahrestagung 2018 des Collegium Carolinum:

Call for Papers: Was war die Normalisierung ? Die Tschechoslowakei 1969-1989 Mehr...


Newsletter

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Email:
 
An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München