Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Internationales Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts"

Das Internationale Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" erforschte seit Oktober 2009 bis September 2018 das Verhältnis von Religion und Moderne.

 

Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Stipendienagentur der Tschechischen Republik (Grantová agentura Česke republiky) geförderten Programms entstehen Dissertationen und Forschungsarbeiten, die sich mit den Themenfeldern Religiöser Wandel in der Moderne, Religion und Wissenschaft, Religion und Nation/Imperium, Klerikalismus und Antiklerikalismus, Religion und Gender und Religion in der Stadt befassen.

 

Die Studien des Kollegs wollen einen grundlegenden Beitrag zur historischen, religionswissenschaftlichen und theologischen Klärung des Verhältnisses von Religion und Moderne leisten. Es sollen religiöse Kulturen ab dem ausgehenden 18. Jahrhundert in ihren Beziehungen und Verflechtungen mit säkularen Ordnungen untersucht werden, wobei der regionale Schwerpunkt auf Mitteleuropa liegt.

 

Das Graduiertenkolleg ist an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Karls-Universität Prag angesiedelt, Kooperationspartner sind das Collegium Carolinum und die Adam-Mickiewicz-Universität (Uniwersytet im. Adama Mickiewicza) in Poznań. Professor/innen und Dozent/innen aus den Disziplinen Geschichte, Katholische Theologie, Evangelische Theologie, Jüdische Studien und Religionswissenschaft sind beteiligt. Das Programm zeichnet sich durch regelmäßige Kolloquien und Methodenseminare, eine alljährliche Sommerschule, ein Auslandssemester in Prag und eine intensive Betreuung aus.

Mehr Informationen unter www.igk-religioese-kulturen.uni-muenchen.de/index.html

Aktuelles

Stellenausschreibung im Bereich Digital Humanities

Die Monumenta Germaniae Historica und das Collegium Carolinum Mehr...


Vortrag: Ute Daniel „Fake News“

Die gemeinsame Prager Arbeitsstelle des Collegium Carolinum und des DHI  Warschau lädt herzlich ein zu einem öffentlichen Vortrag: Ute Daniel (Braunschweig): „Fake News" als historisches Phänomen Am Donnerstag,...Mehr...


CfP „Mittelalterrezeption in der Gegenwartskultur“

Tagung des Collegium Carolinum/Außenstelle Prag Prag, 28.–29. November 2019Mehr...


An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München