Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Projektleiter

  • Prof. Dr. Włodzimierz Borodziej (Universität Warschau)
  • Hon.-Prof. Dr. Monika Flacke (Deutsches Historisches Museum Berlin/Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)
  • Prof. Dr. Etienne François (Freie Universität Berlin)
  • Prof. Dr. Irene Götz (Ludwig-Maximilians-Universität München)
  • Prof. Dr. Peter Haslinger (Herder-Institut, Marburg/Justus-Liebig-Universität Gießen)
  • Prof. Dr. Miloš Havelka (Karls-Universität Prag)
  • Prof. Dr. Volkhard Knigge (Gedenkstätte Buchenwald/Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • Dr. Frithjof Benjamin Schenk (Universität Basel)
  • Prof. Dr. Bernd Schönemann (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
  • Prof. Dr. Martin Schulze Wessel (Collegium Carolinum München/Ludwig-Maximilians-Universität München)<br /><br />

Kooperationspartner

  • Dr. Nicolas Beaupré (Université Blaise Pascal, Clermont-Ferrand)
  • Prof. Dr. Gustavo Corni (Universität Trento)
  • Dr. Jorunn Sem Fure (Universität Oslo)
  • Dr. Christian Ingrao (Institut d´histoire du temps présent Paris)
  • Prof. Dr. Krzysztof Pomian (Le musée de l´Europe – Jean Monnet, Brüssel/Universität Toruń)
  • Dr. Wassyl Rassewytsch (Ukrainische Nationalakademie der Wissenschaften, Ľviv)
  • Prof. Dr. Stefan Troebst (Universität Leipzig/Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas, Leipzig)
  • Prof. Dr. Olivier Wieviorka (Ecole Normale supériore de Cachan)

Aktuelles

Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft und Neuerwerb

Das Collegium Carolinum, Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft (m/w/d) zur Mitarbeit in der wissenschaftlichen...Mehr...


Neues Projekt am Collegium Carolinum

OstData – Forschungsdatendienst für die Ost-, Ostmittel- und SüdosteuropaforschungMehr...


Neues Projekt

zur Jüdischen Geschichte in den Böhmischen LändernMehr...


An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München