Stellenausschreibung

 

Das Collegium Carolinum, Forschungsstelle für die böhmischen Länder in München, befasst sich als einziges wissenschaftliches Institut in Deutschland vorzugsweise mit der Geschichte und Kultur der böhmischen Länder bzw. der Tschechischen und der Slowakischen Republik. Zu seinen Tätigkeiten gehören u.a.: Konzipierung und Durchführung von Forschungsprojekten, Veranstaltung von Tagungen, Herausgabe von Publikationen und Verwaltung der größten wissenschaftlichen Bibliothek mit Bohemica in Deutschland.

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die Stelle

 

eines/einer wissenschaftlichen Mitarbeiters/in nach E 13 TV-L 

 

für zwei Jahre zu besetzen.

 

Aufgabenbereiche: 

  • Vorbereitung und Bearbeitung eines im Bereich der digitalen Geschichtswissenschaft angesiedelten Forschungs-, Infrastruktur- oder Editionsvorhabens, das thematisch in der neuzeitlichen tschechischen, slowakischen bzw. ostmitteleuropäischen Geschichte angesiedelt ist,
  • inhaltliche Unterstützung des Arbeitsbereiches digitale Geschichtswissenschaft im Institut,
  • Koordination entsprechender Vorhaben mit weiteren historischen Forschungseinrichtungen in München.

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, möglichst im Fach Geschichte (Promotion erwünscht),
  • Tschechisch- oder Slowakisch-Kenntnisse (erwünscht),
  • einschlägige Fachkenntnisse im Bereich von Geschichte, Kultur und Gegenwart des östlichen Mitteleuropa und speziell Tschechiens und der Slowakei,
  • gute EDV-Kenntnisse. 

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt.

 

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung neben den üblichen Unterlagen ein Konzeptpapier zu einem möglichen Projekt bei.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail bis zum 31. Juli 2014 an Prof. Dr. Martin Schulze Wessel: post.cc[at]extern.lrz-muenchen.de.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Martin Zückert: martin.zueckert[at]extern.lrz-muenchen.de.