Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Veröffentlichungen des Collegium Carolinum, Bd. 83

Ralf Gebel

”Heim ins Reich!“

Konrad Henlein und der Reichsgau Sudetenland 1938-1945

 

1. Aufl., München 1999. Vergriffen (ISBN 3-486-56391-2)

 

2. Aufl., München 2000, XVII und 425 Seiten, 1 Karte, Kunstleinen, gebunden

 Vergriffen  (ISBN 978-3-486-56468-6)

 

 

Mit seiner Bonner Dissertation erschließt Ralf Gebel auf Grundlage größtenteils unbekannter Quellen in tschechischen, deutschen und russischen Archiven die politisch-administrative Geschichte des Reichsgaues Sudetenland. Im Mittelpunkt steht dabei die politische Führungsfigur der "Sudetendeutschen", Gauleiter und Reichsstatthalter Konrad Henlein, seine Pläne und seine Position in Partei, SS und Staat. Das Buch stellt damit einerseits die erste wissenschaftliche Biographie Henleins für die Jahre 1938-1945 dar und veranschaulicht andererseits die Sonderentwicklungen der künstlich geschaffenen Verwaltungseinheit bzw. des "Mustergaues" Sudetenland im Rahmen des NS-Staates sowie auch die Interessengegensätze zwischen regionalen Konzeptionen und den Berliner bzw. Münchner Zentralstellen von Staat und Partei.

Aktuelles

Vortrag am 18.9.2019 im HDO München

Giulio Salvati (New York University): Kollektive Ansiedlung und Wanderung. Die Mobilität der nationalen Flüchtlinge in Italien und in Deutschland 1945-1954 Více...


Vortrag sowie Büchervorstellung in Prag

Vortrag von Dieter Langewiesche: Gestaltungskraft Krieg. Europas Wege in die Gegenwart sowie Büchervorstellung: Globalizing East European Art Histories: Past and Present, edited by Beáta Hock and Anu Allas (Routledge 2018) Více...


CfP „Mittelalterrezeption in der Gegenwartskultur“

Tagung des Collegium Carolinum/Außenstelle Prag Prag, 28.–29. November 2019Více...


Stellenausschreibung im Bereich Digital Humanities

Die Monumenta Germaniae Historica und das Collegium Carolinum Více...


An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München