Collegium Carolinum e. V.   Hochstr. 8, 81669 München   Tel.: +49 / (0)89 / 55 26 06 – 0   E-Mail: post.cc@collegium-carolinum.de
DeutschČeštinaSlovenčinaEnglish

Newsletter des Collegium Carolinum 17/2019


(10.5.2019)


Wissenschaftsminister Sibler im Collegium Carolinum

Am letzten Dienstag, den 30. April, war der Bayerische Wissenschaftsminister Bernd Sibler zu Gast im Collegium Carolinum zur

Unterzeichnung der Zielvereinbarung zwischen dem Collegium Carolinum und dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Das gemeinsame Anliegen des Instituts und des Ministeriums ist eine langfristige Perspektive für die Arbeit des Instituts. „Seine Arbeit ist international von großer Bedeutung. Dieses Renommee wollen wir auch für die Zukunft sichern!“, so der Wissenschaftsminister Sibler. Dafür stellt das Wissenschaftsministerium dem CC für die kommenden Jahre bis 2022 in Aussicht, die finanziellen Zuwendungen kontinuierlich anzuheben.

Die angestrebten Ziele des Collegium Carolinum sind etwa der Ausbau und die die Weiterentwicklung bereits bestehender Online-Portale, um Forschungsergebnisse noch leichter zugänglich zu machen. Zudem sollen Forschungsdaten in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek systematisch digital angeboten werden. Aber auch die Entwicklung von Mentoringprogrammen für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses wird angestrebt. Mit der gemeinsamen Zielvereinbarung werden diese und andere Projekte mit größerer Planungssicherheit vorangetrieben werden.

Aktuelles

Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft und Neuerwerb

Das Collegium Carolinum, Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft (m/w/d) zur Mitarbeit in der wissenschaftlichen...Více...


Neues Projekt am Collegium Carolinum

OstData – Forschungsdatendienst für die Ost-, Ostmittel- und SüdosteuropaforschungVíce...


Neues Projekt

zur Jüdischen Geschichte in den Böhmischen LändernVíce...


An-Institut der

Mitglied im
Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München